Disputorium

Bitte oder Registrieren, um Beiträge und Themen zu erstellen.

Zock Bock Radio: Episode 4

https://fantastisches-rollenspiel.de/forum/topic/zock-bock-radio-m-pondsmith-cyberpunk-polizeigewalt-und-revolution/

Zu EP für magische Gegenstände und das Verhandlungsspiel um die Beuteverteilung:

Da habe ich irgendwie keine Freude dran. Bei der Beuteverteilung geht es neben der Fairness für mich auch um Effizienz im Sinne der Gruppe: Wer braucht unbedingt noch eine magische Waffe? Bei wem sind die Heitraenke am sichersten deponiert? Etc.

Wenn dann noch EP dran hängen, verkommt die Diskussion zu einem Geschachere um Meta-Ressourcen. Interessiert mich gar nicht, stößt mich sogar ab.

Nur so meine Sichtweise.

* Orangener Gurt im PJJ * Grüner Gürtel im Drama-Fu (Drachen-Stil) * Blauer Gürtel im Pyro-Fu * Night's Master im Ghoulu Jitsu *

Es hält auf jeden Fall total auf. Die Beuteverteilung geht mit einem Hybrid (Gold für XP etc, dann aber einfach durch Gruppenmitglieder geteilt) wesentlich problemloser, aber auch schneller.

Die positiven Effekte sehe ich noch nicht so, aber ich werde das noch ein wenig ausprobieren.

Mann kann, wenn man das Geschachere um die Items nicht mag, ja einfach die XP für behaltene Items allen geben, also durch die Anzahl der Gruppenmitglieder geteilt. Und, wenn man das im Organized Play auch schneller machen will, einfach bestimmen, daß immer gerecht geteilt wird. Wer die items dann bekommt ist zumindest für XP dann egal.

Man muß nicht jedes Minigame spielen.

Settis quick-play "divvy up the plunder!"

  1. Addiere alle Münzschätze, Edelsteine und Geschmeide [S = M+E+G]
  2. Lasse die Gruppe entscheiden, welche Gegenstände behalten werden, und welche zum Verkauf sollen (OHNE die Wertermittlung zuzulassen, das spart dann Zeit beim Identifikations/Schätzminigame).
  3.  Ermittele die Summe der XP für behaltene Gegenstände, und addiere sie zu S. [X = S+B]
  4. Ermittele den Wert der verkauften Gegenstände I, addiere den zu X. [Y = X + I]
  5. Ermittele die Monster XP und addiere sie wie gewohnt. Z = Y+M
  6. Teile den Wert durch die Anzahl der Beteiligten A = Z/N

Das ergibt dann A= (M+E+G+B+I+M)/N.

Übrigens teilt meine fese Kampagne Schätze und mag. Gegenstände einvernhemlich ungleichmäßig auf, damit es zu keinen XP Verlusten usw. kommt.

Es ist auf jeden Fall ein Advanced Play feature, und in der Kinder- und Breitenversion B/X BECMI usw. sind dann die Gegenstände aus der Rechnung raus. 😉

Zitat von ghoul am 16. September 2020, 11:00 Uhr

Bei der Beuteverteilung geht es neben der Fairness für mich auch um Effizienz im Sinne der Gruppe:

Das ist der springende Punkt in meinen Augen. Das Minispiel Beuteverteilung wird da besonders wichtig und interessant, wo "die Gruppe" nicht die Kerneinheit darstellt, sondern wo einzelne Personnagen die Grundlage sind, die in wechselnden Beziehungen zueinanderstehen und bei denen nicht davon ausgegangen werden kann, dass sie immer an einem Strang ziehen, stets auf der gleichen Seite stehen, die selben Ziele verfolgen.

Current thinking of this agency: 10 Ignores