Disputorium

Du musst dich anmelden um Beiträge und Themen zu erstellen.

"Was ist Rollenspiel?"-Videos

Meinem Eindruck nach ergehen sich selbst die besseren Videos in Erklärungen, die nachvollziehbar sind etc aber eigentlich nie die Frage beantworten: Was ist denn eigentlich GEIL am Rollenspiel.

Kennt ihr deutsche Videos, die das leisten?

Falls nicht, wer hätte Lust an sowas mitzuwirken? Sei es in Konzeption oder Durchführung. Am Ende käme hoffentlich ein Video raus, das ich meinem 16 jährigen Bruder zeigen kann und er ist bestenfalls dann selbst Feuer und Flamme oder hat zumindest ein Gefühl dafür, warum ich es GEIL finde.

(Inspiriert durch Gespräche mit einigen Leuten hier und natürlich von Settembrinis großen Video zu den Dnd Versionen.)

Edit: Satzzeichen

"If people seem slightly stupid, they’re probably just stupid. But if they seem colossally and inexplicably stupid, you probably differ in some kind of basic assumption so fundamental that you didn’t realize you were assuming it, and should poke at the issue until you figure it out." - Scott Alexander
Zitat von Hasran am 22. Januar 2020, 16:08 Uhr

Was ist denn eigentlich GEIL am Rollenspiel.

GEIL für WEN?

Offenbar stellen die (unsäglichen) Rocket-Beans-Videos ja genau das dar. SO spielt man Rollenspiel. So spielt man GEILES Rollenspiel. (Wie gestört die Spieler und der SL sind, scheint offenbar keinen zu kümmern.)

Unterschiedliche Leute finden unterschiedliche Aspekte des Rollenspiels GEIL.

Ein Video für Alle? Das wird eh nicht klappen.

Wenn die Zielgruppe 16-jährige Heranwachsende sein soll, dann schaue man sich das an, was diese Gruppe sonst so als GEIL empfindet. Vermutlich nichts, was einen älteren Menschen zum Rollenspiel animieren würde.

Zitat von Zornhau am 22. Januar 2020, 18:38 Uhr
Zitat von Hasran am 22. Januar 2020, 16:08 Uhr

Was ist denn eigentlich GEIL am Rollenspiel.

GEIL für WEN?

Offenbar stellen die (unsäglichen) Rocket-Beans-Videos ja genau das dar. SO spielt man Rollenspiel. So spielt man GEILES Rollenspiel. (Wie gestört die Spieler und der SL sind, scheint offenbar keinen zu kümmern.)

Unterschiedliche Leute finden unterschiedliche Aspekte des Rollenspiels GEIL.

Ein Video für Alle? Das wird eh nicht klappen.

Wenn die Zielgruppe 16-jährige Heranwachsende sein soll, dann schaue man sich das an, was diese Gruppe sonst so als GEIL empfindet. Vermutlich nichts, was einen älteren Menschen zum Rollenspiel animieren würde.

Geil für diejenigen, die das Video machen. Es können auch unterschiedliche Leute sein, Aspektevielfalt und so. Das wäre mir sogar fast am Liebsten. Eben auch als "Gegengift" zu den Rocket Beans.

"If people seem slightly stupid, they’re probably just stupid. But if they seem colossally and inexplicably stupid, you probably differ in some kind of basic assumption so fundamental that you didn’t realize you were assuming it, and should poke at the issue until you figure it out." - Scott Alexander

Mir fällt keines ein, allerdings suche ich auch äußerst selten danach. Man könnte sowohl ein Erklärvideo machen, als auch etwas abstraktes, künsterlisches.

Ich hab versucht ein altes Old School Musik-Video zu finden (bestimmt 1 Stunde lang), aber die Youtube-Suchmaschine ist nicht mächtig genug, das auszugraben. Das war eine Collage, halb animiert, halb echte Personen und iirc mit metal hinterlegt (nicht gerade modern). So ein bisschen wie Flash Gordon meets heavy metal. Das fand ICH immer cool, weil das sense of wonder ansprach und gar nichts erklärt wurde.

Man kann ja auch Dinge zeigen, von denen die Leute gar nicht wissen, dass sie sie geil finden. Vrmtl. wird in den wenigsten Spielrunden z. B. eine ergebnisoffene freie und dynamische Spielwelt erspielt, aber gerade das ist doch das Einzigartige an RPG. Das kann ein richtiger Augenöffner sein. Ein Mitspieler meinte vor ein paar Monaten völlig ungefragt, dass er beim Spielen wirklich das Gefühl hatte, er könnte jetzt alles machen und überall hingehen. Ich glaube, er hatte das vorher noch nie so erlebt. Das war das schönste Lob bisher.

Was ich auch interessant finde ist, dass man (ich) beim RPG motiviert werde, mir Dinge anzueignen und so Wissen und Skill zu mehren, das ich so (z.b. beim PS4 zocken) NIEMALS machen würde.

Ich bin aber mit meinem eigenen RPG Kram fürs RL beschäftigt und wüsste auch nicht, was ich beisteuern kann. Und nachdem, wie die letzte "Aktionen" hier ein Sturm im Wasserglas waren, möchte ich auch keine Energie dafür opfern.

Zitat von BoyScout am 22. Januar 2020, 21:11 Uhr

Mir fällt keines ein, allerdings suche ich auch äußerst selten danach. Man könnte sowohl ein Erklärvideo machen, als auch etwas abstraktes, künsterlisches.

Ich hab versucht ein altes Old School Musik-Video zu finden (bestimmt 1 Stunde lang), aber die Youtube-Suchmaschine ist nicht mächtig genug, das auszugraben. Das war eine Collage, halb animiert, halb echte Personen und iirc mit metal hinterlegt (nicht gerade modern). So ein bisschen wie Flash Gordon meets heavy metal. Das fand ICH immer cool, weil das sense of wonder ansprach und gar nichts erklärt wurde.

Man kann ja auch Dinge zeigen, von denen die Leute gar nicht wissen, dass sie sie geil finden. Vrmtl. wird in den wenigsten Spielrunden z. B. eine ergebnisoffene freie und dynamische Spielwelt erspielt, aber gerade das ist doch das Einzigartige an RPG. Das kann ein richtiger Augenöffner sein. Ein Mitspieler meinte vor ein paar Monaten völlig ungefragt, dass er beim Spielen wirklich das Gefühl hatte, er könnte jetzt alles machen und überall hingehen. Ich glaube, er hatte das vorher noch nie so erlebt. Das war das schönste Lob bisher.

Was ich auch interessant finde ist, dass man (ich) beim RPG motiviert werde, mir Dinge anzueignen und so Wissen und Skill zu mehren, das ich so (z.b. beim PS4 zocken) NIEMALS machen würde.

Ich bin aber mit meinem eigenen RPG Kram fürs RL beschäftigt und wüsste auch nicht, was ich beisteuern kann. Und nachdem, wie die letzte "Aktionen" hier ein Sturm im Wasserglas waren, möchte ich auch keine Energie dafür opfern.

So eine kurzlebige Zeit.

Keine der Aktionen, die hier angesprochen wurden, hat bisher richtig begonnen. Aber ich sehe das ein, wir sind in der Zwischenzeit schon weg von Prince Andrew und der Megxit ist auch schon wieder Schnee von gestern. Wir sind also, in Royals gerechnet, schon zwei weiter. Ich möchte gar nicht wissen, was das in Trump-Aufregern gerechnet ist.

Da finde ich es auch höchste Zeit, das Scheitern auszurufen und nicht eingefordertes Engagement vorsichtshalber zurückzunehmen.

Royals ist eine sehr gute Einheit! Gefällt mir!

Housekeeping: Kann jemand diesen Thread auch nebenan ins Projekte-Forum packen, bitte? Danke!

@BoyScout

Ich denke auch, dass eine stringent und ansprechend vorgetragene Idee, die Herzen der Leute ansprechen kann. Bzw. Ideen.

"If people seem slightly stupid, they’re probably just stupid. But if they seem colossally and inexplicably stupid, you probably differ in some kind of basic assumption so fundamental that you didn’t realize you were assuming it, and should poke at the issue until you figure it out." - Scott Alexander

Für die Royals-Einheit. Die ist schon mindestens drei, denn Meghan ist jetzt mittlerweile schon wieder "wie ausgetauscht".

@Video

Ich denke, das Wichtigste ist einfach die Begeisterung, die muss durchblicken und man muss dabei sympathisch wirken, nicht nerven und kreativ sein. Und man braucht, ... ich sag' mal... Charima

Aber das können nur ganz wenige Leute und man muss das Thema wirklich atmen, alles wissen, was es dazu gibt, dabei bleiben wenn's langweilig wird und dabei nicht erwarten, was zurückzubekommen; wer kann das alles schon aufbringen für's RPG (eine ähnliche Frage hatte ich vor Monaten mal im B! gestellt)?

Wie beschrieben hab' ich das übers Spielleiten nur bei ganz wenigen Leuten geschafft und das hat fast alles an Energie gekostet, was da ist. Und trotzdem denke ich schon wieder an einen Systemwechsel. Also, ich weiß wirklich nicht, wo so ein Video herkommen soll.

Leute wie Kevin Crawford finde ich beeindruckend, was der alles zusammenzimmert ganz alleine.

Diese Flensburgwerbung scheint mir bei deutschen Rollenspieler.innen mehr verbreitet als bei deutschen Nicht-Rollenspieler.innen. Vermutlich weil Charisma als Attribut schon ein Meme ist. 🙂

So wie ich es mir vorstelle, würde ich für die Ideenvielfalt nicht nur hier nach Menschen und Ideen schauen, sondern vielleicht auch mal symphatische Rollenspielautor.innen und andere "Koryphäen" der Szene (Verlagsmenschen, Online-Granden, Illustrator.innen etc.) anschreiben und versuchen ein kurzes Video-Interview zu führen. Wenn von 20 Leuten, 2-3 dazu bereit wären, könnte das eine runde Sache werden.

Dazu braucht es natürlich noch entsprechende Ressource und Know-how. Von anständiger Kamera- und Tontechnik, über Schnittprogramme und deren Nutzung. Dahingehend erkundige ich mich gerade in meinem Freundeskreis, mal schauen.

"If people seem slightly stupid, they’re probably just stupid. But if they seem colossally and inexplicably stupid, you probably differ in some kind of basic assumption so fundamental that you didn’t realize you were assuming it, and should poke at the issue until you figure it out." - Scott Alexander

Erstes To-Do ist erledigt: ein befreundeter Rollenspieler, der zum Regisseur ausgebildet wird, hat Bock und Know-how und fragt auch noch paar andere Freunde, ob die beim Ton etc. helfen wollen.

"If people seem slightly stupid, they’re probably just stupid. But if they seem colossally and inexplicably stupid, you probably differ in some kind of basic assumption so fundamental that you didn’t realize you were assuming it, and should poke at the issue until you figure it out." - Scott Alexander

Uhh...da muß ich mich ja beeilen um meine Untergrundversion schnell zu machen! Bevor die Majors kommen.